Malediven-Islands

Informationen und Reiseberichte zu den Inseln der Malediven!

Verweise

Fakten

Der ursprüngliche Namen von Coco-Palm war Dhunikolhu.

Süd Nilandhe Atoll

Süd Nilandhe Atoll – Verwaltungsatoll Dhaalu – ca. 150 Kilometer südwestlich von Male – Hotelinseln Velavaru und Vilu Reef, Eröffnung einer dritten voraussichtlich Januar 2012 – über 40 teils unberührte, einsam gelegene Tauchplätze

Süd Nilandhe Atoll: Lage, Größe, Transfer

Der Verwaltungsatoll-Name von Süd Nilandhe ist Dhaalu; und zwar ohne weitere Wortzusätze; im Gegensatz zu Haa Dhaalu im Norden der Malediven oder Gaafu Dhaalu im Huvadhu Atoll (zwischen Laamu und Addu). Süd Nilandhe Atoll ist der geografische Name.

Auf den westlichen Malediven beginnt das etwa 23 x 38 Kilometer große Süd Nilandhe Atoll unweit südlich des Faafu genannten, etwas kleineren Nord Nilandhe Atolls. Im Osten liegt das Meemu Atoll fast auf gleicher Höhe, überm Nilandhe Atoll ist Ari (Alif Dhaal und Alif Alif) sowie weiter im Süden das große, schwer zugängliche Thaa Atoll. Zum Süd Nilandhe Atoll gehören etwa fünfzig Malediveninseln, acht werden von Einheimischen bewohnt, Velavaru und Vilu Reef heißen die bisher zwei Hotelinseln; eine weitere wird im Januar 2012 voraussichtlich unter dem Resortnamen Niyama Maldives eröffnet. Die Landeshauptstadt Male ist vom Süd Nilandhe Atoll ungefähr 150 Kilometer entfernt; der Transfer zur gewählten Hotelinsel erfolgt mit dem Wasserflugzeug und dauert ca. vierzig Minuten, in denen es über die atemberaubende Inselwelt der Malediven im Indischen Ozean hinweggeht.

Wissenswertes zum Süd Nilandhe Atoll

Nord (Faafu) und Süd Nilandhe Atoll (Dhaalu) gehören gemeinsam mit Meemu zur Provinz Medhu (Central). Faafu hat rund 2.000 Einwohner, Dhaalu etwa 3.500. Der Hauptort des Süd Nilandhe Atolls Hulhudheli liegt ziemlich abseits am westlichen Atollrand. Beide Hotelinseln Velavaru und Vilu Reef sind sicherlich nicht ohne Grund am nordöstlichen Rand des Süd Nilandhe Atolls errichtet worden. Denn insbesondere südlich von der im Südteil gelegenen Malediveninsel Kudahuvadhoo (manche meinen dies wäre die Hauptinsel) herrschen tückische Meeresströmungen, welche selbst von Tauchprofis kaum zu beherrschen sind.

Die Hotelinsel Vilu Reef ist ein Paradies für Taucher und Schnorchler im Süd Nilandhe Atoll: Nahes Hausriff mit drei Einstiegen, kristallklare Lagune, zudem Korallenbänke, die teilweise bis an den breiten weißen Sandstrand wachsen; internationale PADI, Nitrox Tauchschule, auch deutschsprachige Tauchlehrer sowie Segel- beziehungsweise Surfschule. Der ursprüngliche Inselname von Vilu Reef im Süd Nilandhe Atoll war Meedhufushi. Um Verwechslungen mit dem Resort Medhufushi Island im östlich von Dhaalu (Süd Nilandhe) gelegenen Meemu Atoll weitgehend zu vermeiden, gab es die Umbenennung der Malediveninsel in Vilu Reef.

Sozusagen der Zweitname des Resorts Angsana Resort & Spa Velavaru ist Turtle Island, über den Grund dafür, sie nebenher auch Schildkröten-Insel zu nennen, herrscht Uneinigkeit.

Besonderheiten im Süd Nilandhe Atoll: Juwelierinsel Ribudhoo am nordöstlichen Atollrand; historische Ruinenreste hinduistischer Tempel auf einigen Inseln; große Anzahl unbewohnter Malediveninseln, viele in naher Umgebung der Urlaubsresorts.

Die Hotelinseln im Süd Nilandhe Atoll (Dhaalu)

Vilu Reef Beach & Spa Resort:

Inselgröße ca. 400 x 180 Meter – Schnorchel-, Barfuß-, Familieninsel – Hausriff ca. 20 Meter – Außenriff ca. 200 Meter - Fischerinsel gegenüberliegend -

PADI-Tauchbasis – Hotelinsel im Süd Nilandhe Atoll seit 1998 – 4 Sterne-Resort mit 122 Ferienunterkünften - SPA - Tennis - Fitness - Wassersport - Kinderbereiche - regelmäßig Abendunterhaltung

Angsana Resort & Spa Velavaru:

Turtle Island - Inselgröße ca. 500 x 200 Meter - Barfuß-, Familieninsel - PADI-Tauchschule - Hausriff ca. 800 Meter - am Riffrand freistehender

Wasservillen-Komplex, stündlicher Shuttle-Service zur Insel im Süd Nilandhe Atoll - Einzel-, Doppelbungalows, einige ohne Meerblick – Hochzeits-Strandpavillon - vielfältige Ausflugsangebote – Kids-Club – Meeresbiologie-Station – Velavaru gilt als vergleichsweise preisgünstige Malediveninsel

Niyama Maldives:

Erstmals Gäste voraussichtlich ab 15.01.2012 - bisher bekannte Details: 86 Villen in fünf Kategorien, alle auf einer von zwei zum Resort gehörenden Malediveninseln; PADI-Tauchschule, 24 Stunden-SPA, Meeresbiologie-Labor, Unterwasser-Nachtclub

Top-Tauchgebiete im Süd Nilandhe Atoll (Dhaalu)

Vielbesuchte Tauchspots gibt es nicht, jedoch faszinierende Unterwasserwelten; herrliche Schnorchel-, Tauchausflüge bieten alle Hotelinseln in Dhaalu, Süd Nilandhe Atoll auf den Malediven.