Malediven-Islands

Informationen und Reiseberichte zu den Inseln der Malediven!

Verweise

Fakten

Sun Island liegt im Ari Atoll und ist die größte Touristeninsel der
Malediven.

Reiseberichte - Juli 2009 - Biyadoo Sommer 2009

Nach langen Überlegungen entschieden wir uns, heuer im Frühsommer unseren Urlaub auf der Insel Biyadoo zu verbringen. Einige Bekannte von uns waren schön häufiger auf den Malediven und somit wurden uns viele verschiedene Inseln empfohlen. Die Entscheidung war nicht einfach, doch mit Biyadoo glaubten wir, uns richtig entschieden zu haben. Der Flug nach Male und der Transfer mit dem Wasserflugzeug auf die Insel gingen relativ rasch vorüber. Auf Biyadoo wurden wir dann sehr freundlich empfangen. Die Insel machte auf den ersten Blick einen sehr schönen Eindruck. Während eines längeren Rundgangs merkten wir jedoch, dass die Insel zwar über einen Sandstrand verfügt, dieser aber sehr eingeschränkt ist. Der Strand ist fast überall mit dichten Bäumen bewachsen. Dort, wo genug Platz für einen Strandaufenthalt wäre, wurden Betonwege zum Spazierengehen angelegt. Somit ist der Strand sehr eingeschränkt und man muss wirklich sehr lange suchen, um ein geeignetes Plätzchen am Meer zu finden. Mit unserer Unterkunft waren wir ganz zufrieden. Der Bungalow hatte keine besondere Ausstattung, doch wir waren dennoch zufrieden, da wir im Urlaub sowieso keinen Luxus benötigen. Man fand trotzdem alles was man braucht und es war auch alles sehr sauber. Wenn man in Bezug auf die Unterkunft etwas anspruchsvoller ist, sollte man sich doch für einen luxuriöseren Bungalow, die sich auf der anderen Inselseite befinden, entscheiden. Von unseren Bekannten wurde uns zuvor berichtet, dass das Essen auf den Malediven sehr abwechslungsreich sei. Dies konnten wir leider nicht bestätigen. Zumindest auf Biyadoo ist es so, dass es vor allem zum Frühstück immer das gleiche gab. Das waren wir schon von Daheim gewohnt. Das Mittagessen und das Abendessen waren dann dafür um einiges abwechslungsreicher und reichhaltiger. Es gab immer ein Buffet und man konnte auch die herrliche asiatische Küche kennenlernen. Für Gäste, die sich dafür weniger begeistern können, sind natürlich auch europäische Speisen dabei. Sehr gut gefielen uns auch die verschiedenen Themenabende und das Show-Cooking. Im Restaurant fühlten wir uns nicht besonders wohl, da dieses überhaupt nicht malediventypisch war. Die Preise für die Getränke fanden wir einigermaßen in Ordnung. Die Cocktails in der Bar waren zwar etwas teurer, doch das Ambiente dort haben wir sehr genossen. Von dort aus beobachteten wir auch immer den herrlichen Sonnenuntergang. Sehr viel Zeit verbrachten wir natürlich auch beim Schnorcheln und Tauchen. Ein wunderschöner Platz zum Schnorcheln war das Hausriff. Dort war man ungestört und konnte viele farbenprächtige Fische beobachten. Auch die zahlreichen Tauchgänge wurden von der Tauchschule sehr gut organisiert. Unser schönstes Erlebnis war es, als wir eine Delphinfamilie sahen. Diese Tiere sind einfach wunderschön und sehr zutraulich. Vom Wetter her hatten wir auch Glück. Es gab fast nur Sonnenschein und es war schön warm. Biyadoo ist zwar eine wunderschöne Insel mit einem herrlichen Meer, doch wie gesagt waren wir vom Strand sehr enttäuscht. Dieser ist kaum vorhanden, und wenn doch, dann verwachsen oder verbaut. Ob wir wieder auf Biyadoo kommen wissen wir jetzt noch nicht, aber die Malediven bleiben auf jeden Fall unser Traumurlaubsziel. Der Urlaub war im Großen und Ganzen sehr schön!

zurück zu den Reiseberichten Biyadoo